GRUNDFUNKTIONEN JEDER STEUERUNG

  • Ist-Leistung in kW
  • Tageseinspeisearbeit in kWh
  • Gesamteinspeisearbeit in mWh
  • CO2 Ersparnis
  • Zustände der Hydraulikventile
  • Anlagenzustand
  • Fehlermeldungen mit Datum und Uhrzeit
  • Wartungsintervalle für Getriebeölwechsel
  • Temperaturanzeige von
    Getriebe, Schaltschrank, Hydrauliköl, Antriebstechnik
  • Auswertung von Spannung und Frequenz des Stromnetzes
    Ansteuerung der Anlagenparameter via Touch Panel
  • Anzeige von Warn- und Störschwellen, ohne Reaktion wird ein Abschaltbefehl ausgelöst
  • Automatischer Wiederanlauf der Anlage nach Netzausfall

Die Anlagensteuerung - ein wichtiger Baustein für die Wirtschaftlichkeit

Um wirtschaftlich Strom zu erzeugen, braucht es neben der Wasserkraftschnecke auch die passende Steuerung. Sie regelt den Betrieb und sorgt dafür, dass die permanente Überwachung ohne Personalaufwand abläuft und alle Wartungsintervalle bekannt sind. Störungen werden sofort gemeldet.

Hohe Qualität der Steuerungskomponenten
Deshalb werden nur Komponenten namhafter, international vertretener Hersteller verbaut. Dadurch sichern wir unseren Kunden höchsten Industriestandard zu und gewährleisten damit einen schnellen Serviceeinsatz - auch weltweit.

Immer die Übersicht behalten
Nicht nur mit der Wasserkraftschnecke, auch mit der Steuerung sind wir bestens vertraut. Daher können unsere Fachleute bei Kundenanfragen oft schon am Telefon weiterhelfen. Fallweise können wir sowohl das Panel einsehen als auch darauf Zugriff nehmen. Im Detail ist dies abhängig von den Kundenwünschen und der jeweiligen Baureihe.

Dies bedeutet natürlich einen hohen Komfort im täglichen Betrieb und geht hin bis zur Fernregulierung und Konfigurierung per Browser, PC, Smartphone und Tablet. Damit behalten unsere Kunden und unsere Techniker die direkte Übersicht über den Anlagestatus. In Echtzeit und vollautomatisch.

Beispielprojekte

  • Steuerungsmodul Standard, Bischofsmais - D
  • Steuerungsmodul Medium, Stimpfach - D
  • Steuerungsmodum Maximum, Hausen - D